Ein Baum zum 25-jährigen Jubiläum

09.11.2018

Eigenständig, dynamisch und konfliktbereit - Das sind die Eigenschaften, die man im Baumhoroskop dem Bergahorn zuschreibt, die aber ebenso für die Umweltfreisinnigen St.Gallen gelten. Die UFS haben zusammen mit der Ortsbürgergemeinde St.Gallen im Ackerpark einen Jubiläumsbaum gepflanzt. Mit dieser Pflanzaktion finden die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25-jährigen Geburtstag der UFS ihren Höhepunkt.

Der Ackerpark wurde 2016 aufgewertet und für die Öffentlichkeit freigegeben. Mit der Pflanzung des Ahornbaumes wird die Parkgestaltung nun vollendet. Der Baum ist ein Symbol für Langlebigkeit und Nachhaltigkeit, sehr passend für die UFS, die sich für eine engere Verzahnung von Ökologie und Ökonomie einsetzen.

Raphael Lüchinger, Präsident der UFS, betont, dass es sich bei den UFS um eine schweizweit einzigartige Bewegung handle, die ökologisches Gedankengut mit liberalen Grundsätzen vereint. Der Bürgerratspräsident, Arno Noger, erläutert die bewegte Geschichte des Ackerparks in der Stadtentwicklung. Gleichzeitig dankt er der UFS und dem Baumsponsor, Philip Mosimann, einem langjährigen UFS-Mitglied, für den Ahorn-Baum.

Für das Jubiläumsjahr haben die UFS das Thema Mobilität zu ihrem Schwerpunkt auserkoren. Dazu haben sie unter anderem einen Fotowettbewerb lanciert, deren Gewinnerinnen und Gewinner im Rahmen der Baumpflanzaktion bekannt gegeben wurden. Franz Häusler, der unweit vom Ackerpark wohnt, liess es sich nicht nehmen, den 2. Preis für sein Foto des Eisenbahnkreuzes im Galgentobel persönlich entgegen zu nehmen.

Umweltfreisinnige St.Gallen · Postfach 2111 · 9001 St.Gallen · info@umweltfreisinnige.ch

Gefällt mir: